Reisekranken-Versicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

 Deutschlands großer Preisvergleich

 Jetzt Marktführer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Reisekrankenversicherung VGH

Tarifmöglichkeiten

  • Absicherung einer Einzelreise
  • Ein- und FĂĽnfjahresverträge
  • Versicherungen fĂĽr Ausländer in Deutschland 
  • Au-Pairs-Versicherungen
  • Auslandsreiseschutz fĂĽr Studenten, SchĂĽler und Praktikanten

Versicherungsleistungen

  • ambulante Heilbehandlungen
  • stationäre Klinikaufenthalte (inkl. Operationen), wahlweise Krankenhaustagegeld (25 €)
  • Krankentransporte
    • zum nächsten Krankenhaus
    • zum Wohnort
  • ĂśberfĂĽhrung im Todesfall, wahlweise Bestattung (bis 10.000 €)
  • bei Transportunfähigkeit: Leistung bis zur Wiedergewinnung der Transportfähigkeit auch nach Versicherungsablauf
  • schmerzstillende und dem Zahnerhalt dienende Zahnarztbehandlung
  • medizinische Packungen, Massagen, Krankengymnastik und Inhalationen (bis 300 €)
  • Arzneimittel, Verbände, Hilfsmittel
  • Röntgendiagnosen
  • bei stationärer Behandlung Minderjähriger:
    • KostenĂĽbernahme fĂĽr Krankenhausunterbringung einer Begleitperson
    • alternativ: Krankenhaustagegeld (25 €) fĂĽr maximal 20 Tage
  • bei betreuungslos gewordenen Kindern: Organisation und Finanzierung der Betreuung
  • Schwangerschaftsbeschwerden, FrĂĽhgeburten (bis 36. Schwangerschaftswoche), Fehlgeburten und SchwangerschaftsabbrĂĽche
  • Mitversicherung nach Vertragsbeginn geborener Kinder bis zur folgenden Prämienzahlung
  • bei KostenĂĽbernahme durch anderen Versicherungsträger: 
    • Krankenhaustagegeld (50 €) bis maximal 14 Tage
    • bei ambulanter Behandlung: Einmalzahlung von 25 €
  • Sachkostenerstattung bei Behandlung durch Eltern, Kinder oder Ehegatten

VersicherungsausschlĂĽsse

  • zum Reiseanlass gehörende Behandlungen
  • bei Reiseantritt als notwendig bekannte Behandlungen
  • absehbare Kriegsgeschehnisse
  • vorsätzliche herbeigefĂĽhrte Schädigungen
  • Sanatoriums-, Heilbad- und Kuraufenthalte
  • Rehabilitationen
  • Entziehungskuren
  • Unterbringung wegen PflegebedĂĽrftigkeit
  • Psychotherapie
  • Kieferorthopädie
  • Immunisierungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Heilbehandlung wegen Fortpflanzungsorgan-Schädigung
  • Folgen von Organspenden
  • Nährmittel, Stärkungsmittel, Kosmetika
  • LeistungskĂĽrzung bei unangemessenen Kosten
  • bei AnsprĂĽchen gegen gesetzliche Versicherungsträger: Erstattung der verbleibenden Kostendifferenz

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Die geeignetste Reisekrankenversicherung ermitteln Sie am besten mit dem ĂĽber diese Seite erreichbaren Tarifrechner.

null

 


 

Die Reisekrankenversicherung VGH bietet Versicherungsschutz durch die HanseMerkur Reiseversicherung AG an. 

Tarifvarianten und Zielgruppen

Die Reisekrankenversicherungen VGH ermöglichen wahlweise die Absicherung einer Einzelreise, Ein- und Fünfjahresverträge, die Absicherung ausländischer Gäste in Deutschland (bis zu einem oder bis zu fünf Jahren) und einen Auslandsreiseschutz für Au-Pairs sowie für Studenten, Schüler und Praktikanten.

Versicherungsleistungen

Die Reise Krankenversicherung VGH schützt Versicherte weltweit (ausgenommen Deutschland) bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten bei Unfällen und Erkrankungen. Dazu gehören Kostenübernahmen bei stationären und ambulanten Heilbehandlungen (inkl. Operationen), bei einem Krankentransport zum nächstgelegenen Krankenhaus, einem medizinisch erforderlichen Rücktransport zum Wohnort und einer Überführung Verstorbener (bis 10.000 €, wahlweise Bestattung). Die Reisekrankenversicherungen VGH leisten auch nach Ablauf des Versicherungsschutzes, soweit Transportunfähigkeit besteht, bis zur Wiedergewinnung der Transportfähigkeit. Außerdem werden dem Zahnerhalt dienende und schmerzstillende Zahnbehandlungen und Zahnersatzreparaturen getragen. Die Versicherung erstattet schulmedizinische Heilbehandlungen sowie andere Therapien, soweit sie bewährt sind oder schulmedizinische Behandlungsformen nicht zur Verfügung stehen. Ersetzt werden bei ärztlicher Verschreibung die Aufwendungen für medizinische Packungen, Massagen, Krankengymnastik und Inhalationen (jeweils bis 300 €), für Arzneimittel, Verbände, unfallbedingt notwendige Hilfsmittel und Röntgendiagnosen. Der Versicherte, der Anspruch auf Kostenersatz bei stationären Behandlungen hat, kann wahlweise Krankenhaustagegeld in Höhe von 25 € in Anspruch nehmen. Bei stationärer Behandlung minderjähriger Kinder bezahlt die Reisekrankenversicherung VGH die Krankenhausunterbringung einer Begleitperson. Alternativ kann die Zahlung eines Krankenhaustagegeldes (25 €) für maximal 20 Tage verlangt werden. Wurden Kinder unfall- oder krankheitsbedingt betreuungslos, wird von der Versicherung die Betreuung organisiert und finanziert. Schwangerschaftsbeschwerden, bis zur 36. Schwangerschaftswoche stattfindende Frühgeburten sowie Fehlgeburten und Schwangerschaftsabbrüche fallen ebenfalls unter die VGH Reise Krankenversicherung. Nach Versicherungsbeginn geborene Kinder sind sowohl in der Einzel- als auch in der Familienversicherung bis zur folgenden Prämienzahlung beitragsfrei mitversichert. Bei Abdeckung der Heilbehandlung durch einen anderen Versicherungsträger zahlt die VGH Reise Krankenversicherung zusätzlich für bis zu 14 Tage ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 50 € sowie bei ambulanten Behandlungen einmalig 25 €. Wird der Versicherte durch Eltern, Kinder oder Ehegatten behandelt, so erfolgt eine Sachkostenerstattung.

VersicherungsausschlĂĽsse

Die VGH Reisekrankenversicherung zahlt nicht für zum Reiseanlass gehörende Auslandsbehandlungen, für zum Reiseantritt als notwendig bekannte Behandlungen, bei absehbaren Kriegsgeschehnissen, bei vorsätzlich herbeigeführten Schädigungen, für Sanatoriums-, Heilbad- und Kuraufenthalte sowie für der Rehabilitation dienende Maßnahmen, für Entziehungskuren und für Behandlungen und Unterbringungen wegen Pflegebedürftigkeit oder Siechtum. Die Reisekrankenversicherungen VGH ersetzen ferner nicht Psychotherapien, Kieferorthopädien, Immunisierungen, Vorsorgeuntersuchungen, Heilbehandlungen wegen Schädigung der Fortpflanzungsorgane oder wegen Organspendefolgen sowie Nährmittel, Stärkungsmittel und Kosmetika. Bei nicht notwendigen Kosten kann die Versicherung ihre Leistung kürzen. Wenn Ansprüche gegen gesetzliche Versicherungsträger bestehen, erstattet die VGH Reise Krankenversicherung die verbleibende Kostendifferenz.
https://www.vgh.de 

Allgemeine Versicherungsbedingungen 

Produktübersichten und AVB der Reisekrankenversicherung VGH sind unter https://www.vgh.de/web/html/privat/versicherungen/reise/bedarf/index.html veröffentlicht.

Testergebnis

Verschiedene Tarife der VGH Reisekrankenversicherungen wurden von der Stiftung Warentest mit „sehr gut“ ausgezeichnet (04/2009, 05/2009, 05/2010, https://www.vgh.de/web/html/privat/versicherungen/reise/bedarf/index.html ).

Häufig Gestellte Fragen

Krankenversicherung fĂĽr Reisen: Ja oder Nein?

Eine Reisekrankenversicherung ist generell sehr zu empfehlen, da man im Ausland nur teilweise durch die gesetzliche Krankenversicherung versichert ist. In den sogenannten Schengen-Staaten (europäisches Ausland), werden die Kosten zwar im Krankheitsfall von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, reist man allerdings in Länder wie beispielsweise Ägypten oder Tunesien, dann ist man im Krankheitsfall überhaupt nicht versichert.

Welche Kosten werden von der Reisekrankenversicherung getragen?

Das variiert von Anbieter zu Anbieter. Man sollte sich auf jeden Fall im Vorhinein erkundigen, welche Kosten übernommen werden. In der Regel beinhaltet die Reisekrankenversicherung stationäre und ambulante Behandlungen, Verband- und Arzneimittel, bis hin zum Rettungsflug und Rücktransport nach Hause bei Lebensbedrohlichen Erkrankungen.

Welche Kosten werden nicht ĂĽbernommen?

Nicht übernommen werden in der Regel Behandlungen in Verbindung mit Vorerkrankungen, Behandlungen von geistigen und seelischen Störungen, Behandlungen in Zusammenhang mit Schwangerschaft und Entbindung, sowie vorsätzlich herbeigeführte Erkrankung, beispielsweise aufgrund von Drogenkonsum. Aber auch hier gilt: Es variiert von Anbieter zu Anbieter welche Kosten übernommen werden und welche nicht.

Reisekranken-Versicherungen im Vergleich